www.autogramm-magazin.de

31.12.01: Das STARS-Team wünscht allen Leserinnen und Lesern einen guten Rutsch und ein glückliches, friedvolles und erfolgreiches neues Jahr 2002 !

31.12.01: Die Hamburger Mode-Designerin Jil Sander (Milchstrasse 8, 20184 Hamburg) muss ihren Traum vom Kauf des Märchenschlosses „La Raixa“ auf Mallorca wohl endgültig begraben. Nachdem die für das Landgut ein Angebot von 16,5 Millionen Mark (knapp 8,44 Millionen €) vorgelegt hatte, hat nun der spanische Staat ebensoviel geboten. Die Designerin kann jetzt jedoch keine neue Offerte mehr vorlegen. Somit können nun die staatlichen Instanzen von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch machen !

30.12.01: Mariah Carey’s (P.O. Box 4450, New York, NY 10101, USA) Karriere hat einen schweren Knick bekommen. Der Plattenkonzern EMI will sich aus seinem Multi-Millionen-Vertrag frei kaufen. Erst vor einem halben Jahr hatte Carey einen Nervenzusammenbruch erlitten. Ihre Platte „Glitter“ und der gleichnamige Film erwiesen sich als Flops.

29.12.01: Der amerikanische Schauspieler Clint Eastwood (Box 4366, Carmel, CA 93921, USA) hat seine Tochter aus dem Krankenhaus abgeholt. Die achtjährige Francesca wurde wegen einer leichten Rauchvergiftung behandelt, die sie sich an Weihnachten zugezogen hatte. Das Haus ihrer Mutter, Eastwoods Ex-Freundin, war am Dienstag in Brand geraten. Frances Fisher (8370 Sunset Blvd., # 490, LA 90069, USA) und ihre Tochter entkamen den Flammen nur knapp.

29.12.01: STARS – Das Autogramm-Magazin Nr. 44 müsste mittlerweile bei euch eingetroffen sein. Leider hat unsere Druckerei diesmal nicht sehr gut gearbeitet. So wurde die Seite 52 doppelt gedruckt und teilweise mit zwei verschiedenen Papierarten für den Druck gearbeitet. Wir möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich dafür entschuldigen und haben unseren Unmut auch gegenüber der Druckerei kundgetan. Leider sind wir hier  – bis auf einen evtl. Wechsel der Druckerei – machtlos ! Die Seite 53 kann unter redaktion@autogramm-magazin.de als .doc angefordert werden. Wir bitten um Verständnis !

28.12.01: Michael „Bully“ Herbig (herbX medienproduktion gmbh, Schleißheimerstr. 6 – 10,  80333 München) will die Fersehzuschauer abstimmen lassen, welches Projekt er nach seinem Sensationserfolg „Der Schuh der Manitu“ angehen soll. Neben „Unser (T)Raumschiff als Science-Fiction-Persiflage, Sissi, Schuh der Manitu – Teil zwei steht ein Film mit dem Namen „Ein Film, wo keiner mit rechnet“ zur Auswahl !“ 

24.12.01: Wir bedanken und bei den Lesern für die Treue in diesem Jahr und bei allen, die zum Gelingen von STARS – Das Autogramm-Magazin und STARSonline beigetragen haben für die tatkräftige Unterstützung. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Ihnen Ihre STARS-Redaktion. 

22.12.01: Der Rockmusiker Udo Lindenberg (c/o Hotel Atlantic, An der Alster 72-79, 20099 Hamburg) will angesichts der Not leidenden Menschen in Afghanistan kein „scheinheiliges Weihnachtsfest“ feiern. „Wir wollen nicht, dass hier das Lametta-Werfen und das Halleluja-Gedröhn abgeht und das eigene Kind reichlich beschenkt wird, aber nicht an die Not leidenden Kinder in Afghanistan gedacht wird“, sagte er. Lindenberg lädt deshalb an diesem Samstag zu einem Benefizkonzert in den Hamburger Club Große Freiheit 36. Eine Karte kostet 100 Mark. 

22.12.01: Die Oscar-Gewinnerin Julia Roberts (Adresse: c/o Shoelace Productions, Inc., 16 W. 19th Street, 12th Floor, New York, NY 10011) belegt unter den beliebtesten Filmstars auf der berühmten Harris-Liste, für die Zuschauer befragte werden, den ersten Platz. Als erste Frau auf Platz 1 rangiert sie damit noch vor Tom Hanks, Harrison Ford, Mel Gibson oder Sean Connery. Im November wurden 1.065 Erwachsene befragt – und unter den 18-29jährigen belegt Julia Roberts klar den ersten Platz. Na, wenn das kein Grund zur Freude ist…

21.12.01: Das Supermodel Gisele Bundchen (c/o IMG Models, 170 5th Ave., New York, NY. 10010, USA) mit den tollen Kurven lässt ihre Beziehung mit Leonardo DiCaprio (P.O. Box 27008, Los Angeles, CA 90027, USA) wieder aufleben. Die hübsche Brasilianerin hat Leo letzten Monat verlassen, weil sie genug von seinem ausgelassenen Party-Lebensstil hatte. Trotzdem hat das Pärchen die heißblütige Flamme der Liebe nach einem heißen Urlaub in Maui wieder auflodern lassen. Augenzeugen berichten, dass das Paar praktisch nackt an einem Privatstrand lag.

20.12.01: Zwar sind Russell Crowe (Bedford and Pearce Managment, P.O. BOX 17, Cammeray NSW 2062, Australien) und Sean Penn (2049 Century Park E. #2500, Los Angeles, CA 90067, USA) nur zwei der Nominierten für den Golden Globe in der Kategorie Bester männlicher Darsteller, doch die Fachleute sind sich einig: Einer der beiden wird das Rennen machen. Und da die Globes im Regelfall ein guter Indikator für die Gunst der Acadamy-Mitglieder sind, dürfen Crowe und Penn schon mal in aller Ruhe eine Dankesrede für die Oscar-Verleihung üben.

19.12.01: Wynona Ryders (Adresse: 350 Park Avenue 9th floor, New York, NY 10022, USA) Diebestour in einem Kaufhaus in Los Angeles zieht langsam richtig weite Kreise. Nachdem Ryders Management den Diebstahl als Recherche für einen Film abtun wollte, meldeten sich nun frühere Opfer der Hollywood-Elster zu Wort. Mehrer Angestellte von Luxushotels behaupteten, Wynona Ryder hätte in ihren Häusern bereits früher Silberbesteck und Einrichtungsgegenstände im Wert von mehreren Tausend Dollar mitgehen lassen.

16.12.01: Ab sofort kündigen wir an dieser Stelle auch Termine für Autogrammstunden an. Einen Termin sollten Sammler in und um Darmstadt nicht verpassen: am Dienstag, 18. Dezember kommt zu einem „Herr der Ringe“-Premieren-Abend (21 Uhr) Jerome Blake ins Darmstädter Cinemaxx. Habt ihr auch Termine für Autogrammstunden? Dann meldet euch bitte kurz unter redaktion@autogramm-magazin.de. Vielen Dank für eure Unterstützung! 

15.12.01: Die Schauspielerin Kate Hudson (Adresse: c/o CAA, 9830 Wilshire Blvd., Beverly Hills, CA 90212, USA) ist inzwischen so berühmt, dass sie ihre Schauspielvergangenheit schon vergessen hat – fand zumindest Jennifer Love Hewitt (c/o SafeSearching, 14044 Ventura Blvd. #308, Sherman Oaks, CA 91423, USA) heraus. Jennifer traf Kate auf einem Promiball und hat sie spaßeshalber nach einem Autogramm gefragt. Die beiden kannten sich bereits von der Show „Party of Five“, in der Love Hewitt eine größere Rolle spielte und Hudson 1996 einen Gastauftritt hatte. Doch Kate fragte Jennifer auf der Party: „Und wie ist dein Name?“. Die geschockte Jennifer antwortete nur „Jennifer Love Hewitt. Wir haben zusammen gearbeitet.“. Kate bemerkte nach einer kurzen Pause den Irrtum und sagte: „Oh ja, richtig! Wie geht“s dir denn?“.

14.12.01: Popsängerin Anastacia (c/o Epic Records, 1810 Century Park West, Los Angeles, CA 90026, USA) stößt mit ihrer WM-Hymne „Boom“ auf heftigen Widerstand unter deutschen Fußballfans. Die Amerikanerin habe weder erkennbaren Bezug zu Fußball noch zu den Gastgeberländern, empört sich eine Internetinitiative, die unter dem Motto „Stopp Anastacia – We want a decent worldcupsong“ zum weltweiten Protest gegen das Projekt aufruft. „Boom“ zeugt allein von der Armut der amerikanischen Entertainment-Industrie und ist eine Beleidigung von Millionen Fußballfreunden sowie der Kulturnationen Japan und Südkorea.“ 

13.12.01: Wie es in Hollywood oft so läuft… Natalie Portman (c/o International Creative Management, 8942 Wilshire Blvd., Beverly Hills, CA 90211, USA) und Hayden Christensen (P.O. Box 2459, San Rafael, CA. 94912, USA), die in „Star Wars: Episode II“ die Turteltäubchen Königin Amidala und Anakin Skywalker spielen, sind nun auch im richtigen Leben ein Paar. Wie Mitglieder des Filmteams meinten, hätte es bereits während der Dreharbeiten kräftig zwischen den beiden gefunkt.

13.12.01: Mit dem freizügigen Video zu „I’m A Slave for You“ hat Britney Spears (eMail: britney@peeps.com) ja bereits mehr als deutlich angekündigt, dass sie ihr Jungfrauen-Image endgültig satt hat. Nun setzt sie allerdings noch einen drauf: Die Pop-Queen wird demnächst auf einem Poster der Tierschutzorganisation PETA zu sehen sein – und zwar größtenteils unbekleidet. Britney folgt einer ganzen Reihe von Prominenten, die bereits für die Anti-Pelz-Kampagne ihre Hüllen fallen ließen.

12.12.01: Ex-Tennisstar Martina Navratilova (133 1st St. N.E., St. Petersburg, FL 33701, USA) sehnt sich nach Mutterfreuden. Sie habe einen neuen Partner, mit dem sie zusammen lebe, sagte sie der „Mail“. „Natürlich ist es eine Frau. Wir sind sehr glücklich und ich würde gerne ein Kind adoptieren. Vielleicht so sechs oder sieben Jahre alt. Es soll im Leben eine bessere Chance bekommen.“ Die in Colorado lebende Martina Navratilova sagte, sie würde auch gerne heiraten. „Ich habe darüber nachgedacht, irgendwo außerhalb der USA zu heiraten, um ein Zeichen zu setzen.“

12.12.01: Popsängerin Geri Halliwell (Adresse: Freud Communications, 19-21 Mortimer Street, London, W1N 8DX, England) hat in ihrem Londoner Fitness-Studio Hausverbot bekommen. Dem „Mirror“ zufolge empfand man dort bereits zu Beginn Halliwells Frage nach einer kostenlosen Mitgliedschaft als unglücklich. Ebenso, dass Halliwell trotz Hundeverbots ihren Hund mitbrachte und im Restaurant mit Kuchen fütterte. Entsetzen herrschte, als sie sie sich im Cafe nach dem Essen die Zähne putzte und dann in den Teller vor ihr spuckte. Das Management hätte der fanatischen Yoga-Anhängerin zugestanden einen eigenen Trainer mitzubringen – als dieser aber anfing „unerlaubte“ und gefährliche Stretchübungen zu machen, wurde das Ex-Spice-Girl gebeten, nie wieder zu kommen.

11.12.01: Obwohl er derzeit selten für Tore sorgt, wurde David Beckham (c/o Manchester United, Old Trafford, Sir Matt Busby Way, Manchester M16 ORA) in England zur „Sportlerpersönlichkeit des Jahres“ gekürt. Der Techniker von Manchester United gewann die Abstimmung vor der Einhandseglerin Ellen MacArthur (c/o Royal Yachting Association, RYA House, Romsey Road, Eastleigh, Hampshire SO50 9YA) und Liverpools Torjäger Michael Owen (c/o FC Liverpool, Anfield Road, Liverpool L4 0TH, England). Vor einer Woche war Beckham auch zum „Sportler des Jahres“ gewählt worden.

10.12.01: Die Schlammschlacht nimmt kein Ende: Rockrüpel Tommy Lee (5699 Kanan Rd. #255, Agoura Hills, CA 91301, USA) muss sich erneut vor Gericht gegen Exgattin Pamela Anderson (c/o VIP, 10202 West Blvd., Culver City, CA 90232-3195, USA) verteidigen, die das alleinige Sorgerecht für ihre gemeinsamen Söhne Brendan und Dylan beansprucht. Zumindest aber möchte sie eine schärfere Kontrolle seiner Besuche erstreiten. Ihre Sorge sei seit dem Zwischenfall im Sommer stetig gewachsen. Bei einer Geburtstagsfeier im Juni war der Sohn der deutschen Schauspielerin Ursula Karven in Lees Swimmingpool ertrunken.

09.12.01: Schauspielerin Ashley Judd (PO Box 681828, Franklin, TN 37068, USA) und der schottische Rennfahrer Dario Franchitti (c/o Stellar Management Limited, 1770 Union St., San Francisco, CA 94123, USA) wollen am 12. Dezember heiraten. Wie ein Standesbeamte bestätigte, will sich das Paar im schottischen Dornoch das Ja-Wort geben. Ganz in der Nähe, auf Schloss Skibo, hatten vergangenes Jahr Madonna und Guy Ritchie geheiratet.

08.12.01: Entertainer und Metzger Stefan Raab (c/o Pro7, Redaktion TV TOTAL, Medienallee 7, 85774 Unterföhring) macht ernst: Er will Moldawien doch tatsächlich bei den Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City im Ski-Langlauf vertreten. Dabei ist das Land auch so schon eines der ärmsten Europas. Der Internationale Ski-Verband (FIS) bestätigte laut BILD.de unterdessen die offizielle Bewerbung des inzwischen in Moldawien eingebürgerten Entertainers.

07.12.01: Offenbar will London nächste Woche zu Klein-Hollywood mutieren – eine ganze Menge Stars werden dann nämlich in Englands Hauptstadt ihre Filme promoten. Den Anfang macht die Crew von „Black Hawk Down“: Regisseur Ridley Scott ist bereits gestern zusammen mit den Stars Ewan McGregor (503/504 Lotts Road, The Chambers, Chelsea Harbour, SW10 OXF, England) und Josh Hartnett (c/o Jerry Shandrew Public Relations, 6363 Wilshire Blvd. Suite 413, Los Angeles, CA 90048, USA) eingetroffen. Weiter geht es mit der Darstellerriege von „Ocean’s Eleven“: Erwartet werden George Clooney (c/o Taylor & Lieberman, 10866 Wilshire Blvd., Ste. 1100, Los Angeles, CA 90024, USA), Matt Damon (c/o PMK, 8500 Wilshire Bl. #700, Beverly Hills CA 90211-3105, USA), Andy Garcia (4323 Forman Ave., Toluca Lake, CA 91602, USA), Brad Pitt (c/o CAA, 9830 Wilshire Blvd., Beverly Hills, CA 90212, USA) und Julia Roberts (c/o ICM, 8942 Wilshire Blvd., Beverly Hills, CA 90211, USA). Und natürlich dürfen auch die Stars von „Der Herr der Ringe“ nicht fehlen: Liv Tyler (c/o CAA, 9830 Wilshire Blvd., Beverly Hills, CA 90212, USA), Elijah Wood (c/o Nicole David, William Morris Agency, 151 S. El Camino Dr., Beverly Hills, CA 90212-2775, USA) und Will Smith (c/o CAA, 9830 Wilshire Blvd., Beverly HIlls, CA 90212, USA) geben sich die Ehre. Also Autogrammjäger: auf nach London! Flugtickets gibt´s zurzeit bei Ryanair schon ab schlappe 25 Euro.

06.12.01: So makaber es auch sein mag, aber der Tod von George Harrison kurbelt den Verkauf der Beatles- und seiner eigenen Soloplatten kräftig an. Plattenhändler in den USA und Großbritannien verkünden, dass sie teilweise fünfmal so viele Fab Four- und Harrison-Alben verkaufen als noch in der Vorwoche. Die Autogramme des Ex-Beatles sind im Wert auch stark gesteigen..

05.12.01: Kate Winslet (c/o William Morris Agency, 151 El Camino Drive, Beverly Hills, CA 90212, USA) und ihr neuer Freund Sam Mendes (c/o Donmar Warehouse Theatre, Thomas Neal’s, Earlham Street, London WC2H 9LD, England) zeigten sich am Sonntag zum ersten Mal gemeinsam in der Öffentlichkeit – bei der Premiere von Winslets neuem Film „Iris“ in New York. Die Schauspielerin, die sich derzeit von ihrem Mann James Threapleton scheiden lässt, strahlte überglücklich, als sie sich mit dem „American Beauty“-Regisseur Mendes fotografieren ließ.

04.12.01: Kaum steht endgültig fest, dass es einen dritten „Terminator“-Film geben wird, überschlagen sich auch schon die Gerüchte zu dem Blockbuster in spe. Angeblich soll Superstar Arnold Schwarzenegger (3110 Main St. #300, Santa Monica, CA 90405-5354, USA) für seinen erneuten Auftritt als unzerstörbare Kampfmaschine die Rekordgage von 30 Millionen Dollar einstreichen.

01.12.01: Drei Hefte gratis gibt es jetzt für alle, die STARS – Das Autogramm-Magazin noch bis zum 31. Dezember 2001 abonnieren. Holt euch das Jahresabo für nur 30,00 DM also am besten gleich hier.    

25.11.01: Boris Becker (Nusslocher Str. 51, 69181 Leimen) und seine Ex-Frau Barbara trafen sich am vergangenen Donnerstag erstmals wieder in München. Barbara hatte eine Geburtstagsfeier am Mittwochabend in der Becker-Villa im Münchner Stadtteil Bogenhausen organisiert und anschließend auch dort übernachtet. Die beiden Söhne Noah Gabriel und Elias Balthasar waren auch dabei.

24.11.01: Popstar Madonna (1015 N. Roxbury Dr., BH 90210, USA) wird wegen ihrer anzüglichen Kleidung häufig von ihrem Ehemann Guy Ritchie (76 Oxford St., London W1N 0AX, England) zurechtgewiesen. „Er mag es nicht, wenn ich durchsichtige Oberteile trage, weil er nicht will, dass jemand meine Himbeeren (Brustwarzen) sieht“, sagte die 43-jährige in einem Radio-Interview der BBC.

23.11.01: Geri Halliwell (19 – 21 Mortimer Street, London W1N 8DX, England) , ehemaliges Spice-Girl, macht in London einen Intensiv-Bibelkurs und erwägt, sich taufen zu lassen. Das Interesse der Sängerin an der Spiritualität wurde durch ihre intensive Beschäftigung mit Yoga geweckt. Um ihr den Rummel zu ersparen, erlaubt ihr Pastor Mark Elsdon den Eintritt durch Hintertüren und über versteckte Treppen.

20.11.01: Starmodel Niki Taylor (8362 Pines Blvd. #334, Hollywood, FL 33024, USA), das im April einen schweren Autounfall hatte, ist dankbar: „Ich wache jeden Morgen auf und danke Gott, dass er mich diesen Tag erleben lässt“, sagte sie „ABC News“. Taylor lag Wochen im Koma und musste 41 Operationen erdulden. Das Schlimmste sei gewesen, dass sie mehr als zwei Monate nicht mit ihren sechsjährigen Zwillingssöhnen Jake und Hunter habe sprechen können.

10.11.01: STARS – Das Autogramm-Magazin Nr. 43 ist mittlerweile versandt. Nun stehen auch schon wieder die Arbeiten für die Ausgabe Nr. 44 an. Jede(r) der etwas dazu beitragen kann und will wendet sich am besten per Mail an redaktion@autogramm-magazin.de ! Wir sind über jegliche Sammlertipps, Erfahrungsberichte, erfolgreiche Autogrammadressen, etc. dankbar…

10.11.01: „Ich bin nicht schwul“ erklärte jetzt David Copperfield (11777 Vincente Blvd., # 601, LA, 90049, USA) in einem Interview der Zeitschrift „Fit for Fun“. Wenn er homosexuell wäre, hätte er keinen Grund dies zu verheimlichen, so der Magier, der derzeit durch Deutschland tourt.

09.11.01: Elvis-Tocher Lisa-Marie Presley (1167 Summit Drive, BH 90210, USA) lernt jetzt singen. Die 33-jährige, Ex-Frau von Michael Jackson (Neverland Ranch, Los Olivos, 93441, USA), trainiert nicht nur ihre Stimmbänder, sondern übt sich auch im Liederschreiben. Ihr Lehrer bescheinigt Lisa-Marie eine „leidenschaftliche und starke“ Stimme.

08.11.01:  Manchmal ist es unangenehm, Brad Pitt (9150 Wilshire Blvd., # 350, BH 90212 – 3453, USA) zu sein. Fünf Tage die Woche müsse er mindestens drei Autos mit Paparazzi abschütteln, sagte der Hollywood-Star. „Du kannst nicht einfach zum Arzt gehen, dich ins Wartezimmer setzen und ein Magazin lesen. Du kannst nicht zum Flughafen fahren und dort auf einen Flug warten, weil sie dich zerreißen“, so der Hollywood-Star in einem Interview.

07.11.01: Britney Spears (Elephant Waly Ent., Ste. 430-9200 Sunset Blvd., Los Angeles, CA 90069, USA) will sich auf ihrem neuen Album einmal ganz anders darstellen. Die Fans sollten sie sehen „wie sie mich noch nie zuvor gesehen haben.“, sagte die 19-jährige vor Journalisten. Ihre Platte „Britney“ soll in Deutschland am 6. November erscheinen. Die Tour zum Album begann bereits in der vergangenen Woche im US-Staat Ohio.

06.11.01: Jack White und Paul Anka (140 E. Tropicana Ave., Las Vegas, NV 89109, USA) bringen zusammen den Song „Freedom For The World“ heraus. Die Single soll im Januar herauskommen. Zusätzlich ist die Veröffentlichung eines „Best of Paul Anka“ – Albums geplant.

05.11.01: Die Schauspielerin Nastassja Kinski (1000 Bel Air Place, Los Angeles, CA 90077, USA) ist mit ihrem 1991 verstorbenen Vater Klaus Kinski hart ins Gericht gegangen. „Eine Art plakativen Größenwahn und eine massige Egozentrik“ bescheinigte sie ihm im Magazin „Focus“. Er sei nie ihr Vater gewesen.

04.11.01: Mick Jagger (2 Munro Terrace, London, SW 10 0DL, England) besuchte am Freitag überraschend den Kölner Jugendsender „Eins Live“. Dies war sein erster Besuch bei einem deutschen Radiosender seit mehr als einem Jahrzehnt. Seine neue Single „God gave me everything“ erscheint am Montag.

03.11.01: Nicolas Cage (CAA, c/o Patrick Whitesell, 9830 Wilshire Blvd., Beverly Hills, CA 90212, USA) hat sich bei seinem Sternzeichen – Tatoo vergriffen. Der im Januar geborene Nicolas Cage ließ sich einen Drachen auf den Hintern tätowieren – überzeugt, dass er unter das chinesische Zeichen des Drachen fallen würde. Wie der „Express“ berichtete, wurde ihm erst später ein ärgerlicher Irrtum klar: Das Jahr des Drachen beginnt erst im Februar. Die richtige Tätowierung wäre ein Kaninchen gewesen…

02.11.01: Jennifer Lopez (Bartels, P.O.Box 57593, Sherman Oaks, CA 91403, USA) erhält eine neue Rekordgage für ihre Rolle im Film „Gigli“. Die Zeitschrift „Variety“ berichtete, dass die 31-jährige eine Garantiesumme von 12 Millionen US-Dollar bekomme. Zudem erhalte sie eine Beteiligung am eingespielten Gewinn des Films…

01.11.01: Der Versand von STARS – Das Autogramm-Magazin Nr.43 erfolgt am 05.11.2001. Wir bitten die Verspätung zu entschuldigen.

29.10.01: Marcel Reich-Ranicki (Gustav-Freytag-Str. 36, 60320 Frankfurt) empfindet „Das Literarische Quartett“ inzwischen nur noch als Last. „Ich bin glücklich, dass es zu Ende geht. Noch ein Mal, und dann bin ich die Sache los“, sagte der Literatur-Kritiker in Frank Elstner´s Talkshow „Menschen der Woche“. Reich-Ranicki sagte, er habe viele und viele schlechte Bücher lesen müssen, „das ist eine Qual“.  

28.10.01: Nachstehend ein paar erfolgreiche Adressen aus dem Musikbereich: Wolfgang Petry (Honscheid 5, 53809 Ruppichteroth), Peter Maffay (c/o Red Roosters Records, Kienzestr. 1, 82327 Tutzing), Kastelruther Spatzen (Fuschghof, St. Oswald Nr. 27, I-39040 Kastelruth, Italien), Herbert Grönemeyer (c/o EMI, Maarweg 149, 50825 Köln) und PUR (Postfach 64, 74739 Ingersheim). Alle Musiker beantworten ihre Fanpost in der Regel binnen weniger Wochen.

28.10.01: Die Angst vor Milzbrand geht um: „Sorry, Anthrax!“ – mit diesem Vermerk verweigern Madonna und Julia Roberts die Annahme sämtlicher Fanpost. Immer mehr Promis folgen diesem Beispiel, so dass es für Autogrammsammler zurzeit nicht empfehlenswert ist, US-Stars anzuschreiben.   

23.10.01: Til Schweiger (c/o Agentur Players, Sophienstr. 21, 10178 Berlin) hat keine Lust, in Hollywood immer den bösen Deutschen zu spielen. Deutsche Mimen müssten in US-Rollen nicht von vornherein auf die Rolle des Nazis abonniert sein, sagte er der Zeitschrift „GQ“. „Die Deutschen müssen immer die Bösen liefern“, klagte Schweiger. er habe sich dagegen bewusst entschieden, keine Nazis darzustellen: „Ich will mich so geben, wie ich bin und nicht, wie es das Ausland von einem Deutschen erwartet“.

21.10.01: Inge Meysel (Südstrand 13, 21217 Bullenhausen) kann fürchterlich stur sein. Die „Mutter der Nation“ hat ihren Kopf durchgesetzt und wird auch künftig von ihrem Anwesen in Bullenhausen aus auf die Elbe blicken können. Der zuständige Deichverband will jetzt statt des geplanten Erddeiches direkt am Fluss erst hinter Meysels Villa eine Flutmauer zum Schutz des Dorfes hochziehen.

20.10.01: Fans der Schauspielerin Charlize Theron (1729 N. Sycamore Ave., Hollywood, CA 90028, USA) befinden sich in einem erbitterten Gebotskrieg, um ein Abendessen in deren Haus zu gewinnen – das Höchstgebot liegt derzeit bei 11.700 Dollar. Theron möchte das Geld ihrem Lieblings-Wohlfahrtsverband spenden – dem „South African Children’s Charity Project“. Charlize hat zwar nie versprochen, den glücklichen Gewinner dann auch zu unterhalten, zieht die Möglichkeit aber immerhin in Betracht. Amerikaner steigern auf der berühmten Internet-Seite „E-Bay“ mit…

19.10.01: Julia Louis-Dreyfus (c/o Creative Artist Agency, 9830 Wilshire Blvd., Beverly Hills, CA 90212, USA), die die „Elaine“ in der Kultserie „Seinfeld“ spielt, erhält nun ihre eigene Sitcom auf dem US-Sender NBC. Der Titel der Serie, die im Sommer ausgestrahlt werden soll, lautet „22 Minutes with Eleanor Riggs“. Allerdings steht das Projekt unter keinen guten Vorzeichen. Andere „Seinfeld“-Co-Stars wie Michael Richards (15322 Antioch St. #527, Pacific Palisades, CA 90272-3628, USA) und Jason Alexander (6230-A Wilshire Blvd. #103, Los Angeles, CA 90048-5104, USA) fielen nämlich mit Soloprojekten ziemlich auf die Nase. Scheinbar akzeptieren die Zuschauer keine Rollenwechsel ihrer Stars.

12.10.01: Ronald Reagan (2121 Avenue of the Stars, Los Angeles, CA 90067, USA), ehemaliger amerikanischer Präsident, ist seit Donnerstag der älteste Ex-Staatschef in der Geschichte der USA. Bereits am Mittwoch habe der 90-jährige Reagan den Lebensalter-Rekord eines seiner Vorgänger, John Adams (Regierungszeit 1797-1801), eingestellt, teilte Reagans Sprecherin in Los Angeles mit. Adams habe exakt 33.119 Tage gelebt. Reagan, der an Alzheimer erkrankt ist, feierte am 6. Februar seinen runden Geburtstag. Er war von 1981 bis 1989 US-Präsident.