www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Saison 2001

Tartanbahn statt Laufsteg

Sina Schielke ist Botschafterin der Europameisterschaft in München

Doppelstart bei Deutschen Meisterschaften in Stuttgart – Weitere Steigerung möglich?

Am kommenden Wochenende startet sie über 100 und 200 Meter bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart. „Dort wird man meinen Leistungsstand sehen“, lässt sie Raum für Spekulationen, ob im Vergleich zu den Zeiten von Mannheim noch eine Steigerung möglich ist. Beim Europacup in Bremen trat sie erstmals im neuen DLV-Trikot an und freute sich nach dem Sieg der Sprintstaffel über die Begeisterung des Publikums: „Die Ehrenrunde war schon beeindruckend.“

Die Brücke zur Europameisterschaft in München ist damit von einem europäischen Event auf deutschem Boden zum nächsten geschlagen. Sina Schielke wird als EM-Botschafterin agieren. Diese Ernennung hat für sie natürlich eine Bedeutung: „Ich finde es positiv, dass ich als junge Athletin die Ehre habe, als Botschafterin zu agieren. Damit sieht das Publikum, dass der Nachwuchs da ist.“ Welche Aufgaben sie konkret übernehmen wird, konnte sie nicht sagen. Von München hat die Blondine in ihren jungen Jahren noch nicht allzu viel gesehen, auch wenn ihr Opa dort wohnt. Das wird sich aber bestimmt bald ändern. 

Die Bedeutung ihres Rückentattoos, das einigen Medienvertretern im Weserstadion ins Auge gestochen ist, blieb ebenso ihr Geheimnis wie die Identität ihres Freundes. Ach ja, noch etwas ist den Journalisten in Bremen aufgefallen. Ihr Kaugummiverschleiß. „Mich gibt’s nicht ohne“, erklärt sie dazu. Mit oder ohne – das sollte in der weiteren Laufbahn der hoffnungsvollen Sprinterin nicht die primäre Rolle spielen, denn sie selbst weiß schon längst, dass sie auf ihre Ziele hinarbeiten wird und diese verwirklichen möchte. Mit oder ohne Kaugummi!