www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Vereinswechsel

Karussell dreht sich munter weiter

Schultz nach Dortmund – Busemann zu Bayer Leverkusen

23.11.00 (fc) Am 30. November endet die Wechselfrist in der Leichtathletik. Also noch rund eine Woche wird um den ein oder anderen Top-Athleten gebuhlt oder diese befinden sich selbst auf der Suche nach einer neuen sportlichen Heimat. Der Hamburger 400-Meter-Läufer Ingo Schultz (Bild) wird künftig für die LG Olympia Dortmund starten. Von dort zog es Vorzeige-Zehnkämpfer Frank Busemann und Nachwuchshoffnung Marc Alexander Scheer zu Bayer Leverkusen.

„Sportlich ist der Wechsel überaus reizvoll“, weiß Ingo Schultz um die Vorteile, die ihm Dortmund bietet. Neben dem schnellsten Deutschen auf der Stadionrunde im Olympiajahr wechselt nämlich auch der Deutsche Meister Lars Figura zur LG Olympia. Schultz erwartet eine Vereinsstaffel, die in Bestbesetzung national kaum zu bezwingen sein wird: „Zur Auswahl stehen neben mir Lars Figura, Michael Dragu, Jens Dautzenberg, Marcel Dornieden und Bastian Swillims.“ Ingo Schultz schließt im Frühjahr 2001 sein Studium ab und wird auch danach weiterhin unter den Fittichen von Jürgen Krempin in Hamburg trainieren. Momentan bereiten dem Zwei-Meter-Mann noch die gesundheitlichen Probleme, die ihn zur Jahresmitte auf der Jagd nach der Olympianorm ausbremsten, etwas Kopfzerbrechen. Neben Schultz und Figura verliert die norddeutsche Leichtathletik mit Kirsten Bolm (DSHS Köln) eine weitere Hoffnungsträgerin an einen westdeutschen Verein (wir berichteten).

Hingegen wird Marc-Alexander Scheer, immerhin Fünfter der deutschen Bestenliste über 400 Meter, künftig für Bayer Leverkusen auf die Bahn gehen. Was auf den ersten Blick verwundert, nachdem die LG Olympia Dortmund gerade im 400-Meter-Bereich aufrüstet, begründet sich in der Trainerfrage. Scheer wollte unter Marco Kleinsteuber trainieren, womit der Verein nach Scheers Aussage nicht einverstanden war und auf eine weitere Zusammenarbeit mit Thomas Kremer drängte. Auf der Suche nach einem neuen Verein stieß der Zweite der Deutschen Junioren-Meisterschaften bei Bayer Leverkusen auf offene Türen. Dass sich Scheer der Trainingsgruppe von Kleinsteuber, der auch Esther Möller und Ruwen Faller angehören, anschließt, war dort kein Problem. „Ich bin sehr froh, dass Bayer auf meine Situation Rücksicht genommen hat und ich bei einem solch professionell arbeitenden Verein untergekommen bin“, freut sich der Nachwuchsathlet.

Die LG Olympia Dortmund hat mit Frank Busemann auch den Abgang eines Hochkaräters zu verzeichnen. Das Zehnkampf-As wird von nun an auf den Anlagen von Bayer Leverkusen zu finden sein. Bernd Knut kümmert sich künftig zusammen mit Vater Franz-Josef Busemann um das Training des Olympia-Zweiten von Atlanta. So soll die Grundlage dafür geschaffen werden, dass der 25jährige, der seine privaten Zelte nun in Witten aufschlägt, nach dem siebten Platz in Sydney weiter die Erfolgsspur verfolgen kann. „Ausschlaggebend für den Wechsel waren allein sportliche Gesichtspunkte“, schildert Vater und Trainer Franz-Josef Busemann die Hintergründe des Wechsels. Mit Klaus Isekenmeier betreut Bernd Knut einen weiteren deutschen Top-Mehrkämpfer. Busemann bindet sich für zwei Jahre an Leverkusen.

Im Mittelpunkt des Interesses der Vereine steht derzeit auch Olympiasieger Nils Schumann. Die LG Nike Berlin soll an dem 800-Meter-Läufer dran sein, aber sein bisheriger Verein aus Großengottern hat bereits ein gutes Angebot auf den Tisch gelegt. Hürdensprinter Florian Schwarthoff verschlug es aus privaten Gründen in die Landeshauptstadt und er sucht dort ebenso einen neuen Anschluss wie Weitspringer Kofi Amoah Prah und Vorzeigegeher Andreas Erm, nachdem der LAC Halensee Berlin sich nicht länger dem Leistungssport verschreibt. In der Magdeburger Springstein-Gruppe befindet sich nach den Abgängen der Hürdenläuferinnen Ulrike Urbansky (Leverkusen) und Heike Meißner (Dresden) mit der talentierten Weitspringerin Korinna Fink (bisher Neubrandenburg) ein neues Mitglied. Die 19jährige war bei der Junioren-WM in Chile mit dabei und hat bereits eine Bestleistung von 6,40 Metern vorzuweisen. Außerdem wechselt Michael Mertens, Olympia-Teilnehmer im Kugelstoßen, von der LG Göttingen zu Hannover 96. Mertens Kollege Oliver-Sven Buder wird den TV Wattenscheid mit noch unbekanntem Ziel verlassen. Auch Stabhochspringer Tim Lobinger ist nach Differenzen mit dem ASV Köln auf der Suche nach einem neuen Verein. 

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de