www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Mehrkampf-Meeting in Götzis

Weltmeister führen Felder an

Deutsche Mehrkämpfer vor schwerer Aufgabe in illustrem Feld

30.05.00 (fc) 30 Zehnkämpfer und 20 Siebenkämpferinnen finden sich in den Starterlisten für das Mehrkampf-Meeting in Götzis wieder. Allein diese Zahlen unterstreichen den Stellenwert der Veranstaltung in Österreich. Die Felder werden angeführt von den Weltmeistern Eunice Barber (FRA) und Tomas Dvorak (TCH). Die deutschen Mehrkampf-Teams sind mit insgesamt 13 Aktiven zahlreich vertreten, wobei es vor allem für Sabine Braun, Karin Ertl und Frank Busemann das Ziel sein sollte, sich so gut wie möglich zu behaupten.

Der deutsche Vorzeige-Zehnkämpfer sieht gemeinsam mit seinem Vater und Trainer Franz-Josef Busemann dem Wettkampf allerdings gelassen entgegen (siehe gesonderter Bericht). Die Konkurrenz in Götzis im Zehnkampf könnte kaum härter sein – nur Olympiasieger Dan O’Brien (USA) und der britische Vize-Weltmeister Dean Macey fehlen. Weltrekordler Tomas Dvorak (TCH) muss zwangsläufig die Bürde des Favoriten tragen. Dahinter tummeln sich eine ganze Reihe aussichtsreicher Kandidaten. Europameister Erki Nool (EST), der WM-Dritte Chris Huffins (USA), der WM-Vierte Sebastian Levicq (FRA), Dvoraks aufstrebender Freund Roman Sebrle (TCH) und altbekannte Gesichter wie Lev Lobodin (RUS), Jon Arnar Magnusson (ISL) und Eduard Hämälainen (FIN). Da bleibt für die deutschen Zehnkämpfer hinter Busemann fast zwangsläufig nur die Parole, den Hecht im Karpfenteich zu spielen. Eine Überraschung kann man Stefan Schmid, Klaus Isekenmeier, Mike Maczey, David Mewes und Philip Ibe in jedem Fall zutrauen. Die Olympianorm liegt bei 8.180 Punkten, die Olympiatickets werden jedoch erst im Juli bei der Qualifikation in Ratingen vergeben.

Im Siebenkampf gilt die Französin Eunice Barber auch als Favoritin. Man darf gespannt sein, in wie weit Sabine Braun und Hallen-Europameisterin Karin Ertl der Weltmeisterin Konkurrenz machen können. Die Russin Irina Vostrikova, die in Gent hinter Ertl Silber holte, möchte im Kampf um die vorderen Plätze ebenso ein Wörtchen mitreden wie die US-Girls DeDee Nathan und Sheila Burrell. Nach einer Babypause kehrt die Weißrussin Natalja Sazanovich, Silbermedaillengewinnerin in Atlanta, auf das Mehrkampf-Parkett zurück. Die Deutsche Peggy Beer rutschte kurzfristig ins Starterfeld und vervollständigt gemeinsam mit Mona Steigauf, Kathleen Gutjahr, Astrid Retzke und Götzis-Debütantin Sonja Kesselschläger das siebenköpfige deutsche Siebenkampf-Feld. 

Die Starterlisten:

Siebenkampf:
Eunice Barber (FRA), Sabine Braun (D), DeDee Nathan (USA), Karin Ertl (D), Irina Vostrikova (RUS), Tiia Hautala (FIN), Ntalja Sazanovich (BLS), Piia Peltosaari (FIN), Mona Steigauf (D), Peggy Beer (D), Kathleen Gutjahr (D), Astrid Retzke (D), Sonja Kesselschläger (D), Gertrud Bacher (ITA), Svetlana Kazanina (KAZ), Remigia Nazaroviene (LIT), Maralize Fouche (RSA), Natalja Roshchupkina (RUS), Anzhela Kinet (TUR), Sheila Burrell (USA).

Zehnkampf:
Tomas Dvorak (TCH), Erki Nool (EST), Chris Huffins (USA), Frank Busemann (D), Sebastian Levicq (FRA), Lev Lobodin (RUS), Roman Sebrle (TCH), Jon-Arnar Magnusson (ISL), Tom Pappas (USA), Eduard Hämälainen (FIN), Indrek Kaseorg (EST), Aki Heikkinen (FIN), Stefan Schmid (D), Klaus Isekenmeier (D), Mike Maczey (D), David Mewes (D), Philip Ibe (D), Prodomos Korkizoglou (GRE), Attila Zsivotzky (UNG), Zsolt Kurtosi (UNG), Chiel Warners (NDL), Jack Rosendaal (NDL), Henrik Dagard (SWE), Philipp Huber (CH), Alexandr Yurkov (UKR), Chad Smith (USA), Klaus Ambrosch (AUT), Roland Schwarzl (AUT), Michael Schnallinger (AUT), Thomas Walser (AUT).

Frank Busemann will Spaß haben in Götzis
Erste Steeple-Card mit Sonja Kesselschläger realisiert

www.steeple.de berichtet direkt aus Götzis!

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de