www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Grand-Prix-I-Meeting in Osaka

Greene in bestechender Form

Andrea Müller sorgt für deutschen Sieg im Stabhochsprung

13.05.00 (fc) Mit den Grand-Prix-Meetings in Osaka und Rio de Janeiro an diesem Wochenende wird der Leichtathletik-Sommer eingeläutet. Dementsprechend nutzten einige der Spitzenathleten die Wettkämpfe im Japan, um sich einem ersten ernsthaften Test zu unterziehen. Vor allem die Sprintstars Marion Jones und Maurice Greene drückten der Veranstaltung in Osaka ihrem Stempel auf. Mit Zeiten von 10,84 bzw.  9,91 Sekunden sorgten beide für neue Weltjahresbestzeiten. Über 5.000 Meter lief der Kenianer Simon Maina in 13:19,60 Minuten ebenfalls eine neue Bestmarke für dieses Jahr. Stabhochspringerin Andrea Müller sorgte mit 4,10 Metern für den einzigen deutschen Sieg.

Marion Jones sah nach dem 100-Meter-Rennen noch weiteres Steigerungspotential und hält bereits jetzt Zeiten von 10,7 für möglich. Damit ist das US-Girl auf einem spannenden Weg zu den fünf Olympiasiegen, die sie als Ziel für dieses Jahr ausgegeben hat. Steigern muss sich Jones allerdings noch deutlich im Weitsprung. Platz vier und 6,27 Meter waren alles andere als eine Offenbarung. Ihr Ehegatte C.J. Hunter gewann das Kugelstoßen mit guten 21,33 Metern.

Hochspringerin Monica Iagar-Dinescu (RUM) übersprang 1,96 Meter, während US-Girl Amy Acuff keine Konkurrenz darstellte (1,75 m). Beachtenswert waren in den Frauen-Bewerben vor allem die 65,51 Meter von Ellina Zvereva (BLS) im gut besetzten Diskuswerfen. Die Deutsche Anja Möllenbeck wurde Sechste (57,48 Meter).

Koji Murofushi (JAP) setzte sich mit 80,23 Metern im Hammerwerfen gegen härteste internationale Konkurrenz durch und meldete damit seine Ansprüche auf die Weltspitze an. Heinz Weis wurde mit 78,98 Metern vor Lance Deal (USA) Zweiter. Weltmeister Karsten Kobs hatte als Fünfter das Nachsehen (76,46 m).

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de