www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Olympiaqualifikation in Osnabrück-Gretesch

Schlechtwetter bei Premiere

Leberer und Fenner erfüllen DLV-Kriterien

24.06.00 (lg/fc) Leichtathletik vom Feinsten versprach bereits die attraktive Internet-Präsentation des Meetings in der niedersächsischen Bischofsstadt und der Blick auf die neu gestaltete Sportanlage Gretesch ließ Besucher, Aktive und Pressevertreter erwartungsfroh dem Beginn entgegenfiebern. Aufgrund des überregionalen Teilnehmerfeldes und einer Tombola, die als Hauptgewinn ein Smart-Mobil versprach, sowie der Werbekampagne hatten sich rund 2000 Zuschauer und zahlreiche Osnabrücker Prominenz, angeführt durch den Oberbürgermeister Fip, eingefunden.

Pünktlich zur feierlichen Eröffnung der Leichtathletik-Premiere in Gretesch ging denn auch ein heftiger Platzregen nieder, der lediglich Vorbote zahlreicher Schauer und Böen während des gesamten Wettkampfs war. Erschwerte Bedingungen beim Aufwärmen und den Läufen für die Aktiven, die sich bessere Startvoraussetzungen für ihre Olympiaqualifikation gewünscht hätten. Trotzdem gelang es den Hürdensprintern Ralf Leberer (13,42 sec) und Mike Fenner (13,48 sec), sich im zweiten Lauf die Olympiaberechtigung mit der zweiten Normerfüllung zu sichern. Marc und Holger Blume gestalteten die Sprints über 100 und 200 Meter erfolgreich, verpassten aber auch mit der 4×100-Meter-Staffel die DLV-Vorgabe (39,53 sec).

Bei allem Bemühen hoch motivierter Helfer bleibt doch anzumerken, dass organisatorische Schwächen bis zu einer eventuellen Neuauflage beseitigt werden müssen, um für Sportler und Pressevertreter professionelle Arbeitsbedingungen anbieten zu können. 

Lothar Gunkel besuchte für das Leichtathletik-Online-Magazin
die Olympia-Qualifikation in Osnabrück-Gretesch!

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de