www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Diamonds Cup

Diamantenjagd geht in zweites Jahr

Sieben statt vier Meetings – Indoor-Cup ab 2002 denkbar


21.12.00 (fc) „Mit dem Punktesystem des Diamonds Cups wollen wir die Spannung möglichst lange aufrecht erhalten“, erklärt Ludwig Franz, Präsident der German Meetings e.V., die Intention der Serie, die nationalen und internationalen Spitzenathleten die Jagd nach Diamanten im Wert von insgesamt 55.000 Euro ermöglicht. Von vier auf sieben Veranstaltungen wurde der Diamonds Cup für das kommende Jahr aufgestockt, acht statt bisher nur drei Frauen und Männer dürfen sich über das Zubrot freuen.

Nachdem sich im vergangenen Jahr Köln durch die Absage aus dem Kreis der ursprünglich fünf Meetings verabschiedet hat, folgte nun Chemnitz, das sich 2001 voll auf eine attraktive Hallen-Veranstaltung konzentriert. Neue Überlegungen wurden angestellt. Ingolstadt, Rehlingen, Kassel und Cottbus ergänzen nun neben Nürnberg, Jena und Leverkusen, das wieder den Abschluss bildet, den „DC“. Ludwig Franz bekräftigt, dass damit auch etwas für die kleineren Meetings getan werden soll, denen sich neue Chancen in Vermarktung und Athletenakquise auftun. Diesen Vorteil hat auch Hans-Peter Ferner, dessen Meeting in Ingolstadt am 27. Mai den Diamonds Cup eröffnet, ausgemacht: „Die Athleten, die Interesse am Diamonds Cup haben, nehmen zum Auftakt sicher teil.“

Die Erfahrung zeigte, dass vier Veranstaltungen zu wenig seien. Nach dem Schlüssel „Best of five“, wie ihn Franz nennt, können die Athleten nun ihre fünf besten Platzierungen aus maximal sieben Starts in die Wertung einbringen, woraus sich bei den Maximalstartern zwei Streichresultate ergeben. Dadurch sollen die Topleute an die Serie, die konträr zum Grand Prix gehalten ist, gebunden werden, ohne dass ihnen zuviel zugemutet wird. Die eingeschlossen Bewerbe sind bei den Frauen die Sprints, 800 Meter und der Stabhochsprung sowie bei den Männern die 110 Meter Hürden, Mittelstrecken und der Speerwurf. Das Punktesystem wurde beibehalten. Hingegen belohnt der Diamonds Cup ab dem nächsten Jahr die acht statt bislang nur drei besten Frauen und Männer am Ende mit den wertvollen Edelsteinen. Das bietet zugleich einen attraktiven Anreiz, stellt aber auch einen gewissen Druck für die Aktiven, zu starten und zu punkten, dar.

Derzeit laufen Gespräche hinsichtlich eines Gesamtsponsorings. Zwei Unternehmen bekundeten ihr Interesse. „Der Sponsor hat eine komplette Präsenz“, sieht Ludwig Franz einen klaren Vorteil für potente Firmen, die sich im Meetingbereich präsentieren möchten. Deshalb sind die German Meetings mit ihrem Produkt Diamonds Cup auch im ersten Jahr in Vorleistung gegangen. Dabei hat jedes beteiligte Meeting ihr Scherflein zum Diamanten-Topf beigetragen. Pläne, den Cup auch in der Halle durchzuführen, sind vorerst ad acta gelegt, sollen aber für 2002 neu aufgegriffen werden. „Wir wollten erst mal auf ein Pferd setzen“, sagt Franz. Er hofft jedoch durch einen Indoor Diamonds Cup einen Anreiz für die hochklassigen Hallen-Meetings in Stuttgart und Karlsruhe schaffen zu können, so dass diese die angedachte Erweiterung in der Hallensaison mittragen.

„Es wird nicht leichter, die Veranstaltungen zu finanzieren“, weiß er aus seiner Erfahrung als Organisator des Nürnberger LIVE. Gerade hier setzt er auf neue Ideen und Konzepte und will sich nicht in die unmittelbare Abhängigkeit eines Gesamtvermarkters begeben, der über kurz oder lang wieder abspringen könnte. Auf der sportlichen Seite hat er mit dem deutschen Aufsteiger Nils Schumann und dem australischen Sydney-Star Cathy Freeman bereits zwei mögliche Headliner im Hinterkopf, die die Zuschauer ins Frankenstadion und die Sponsoren aktivieren sollen. Nach der IAAF-Wertung des Jahres 2000 war das Meeting an der Noris das leistungsstärkste der sieben Veranstaltungen, die den Diamonds Cup 2001 bilden, und stellt damit eine attraktive Anlaufstation für die Sportler dar.

Diamonds Cup 2001:

DISZIPLINEN: Männer – 110m Hürden, 1000m/1500m, Speer

Frauen – 100m/200m, 800m, Stab

TERMINE: Ingolstadt (27.5.), Jena (2.6.), Rehlingen (4.6.), Kassel (13.6.), 

Nürnberg (17.6.), Cottbus (18.7.), Leverkusen (26.8.)

PUNKTE:  1. Platz: 7 Punkte 2. Platz: 5 Punkte 3. Platz: 4 Punkte 4. Platz: 3 Punkte 5. Platz: 2 Punkte

6. Platz: 1 Punkt

DIAMANTEN: 1. Platz: 20.000 Euro 2. Platz: 12.500 Euro 3. Platz: 7.500 Euro 4. Platz: 5.000 Euro 5. Platz: 4.000 Euro 6. Platz: 3.000 Euro 7. Platz: 2.000 Euro

8. Platz: 1.000 Euro

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de