www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

LIVE-Talk mit Jonathan Edwards

Alle drei WM-Medaillen auf die Insel?

Hältst du es für möglich, dass Ihr bei der diesjährigen Weltmeisterschaft in Edmonton alle drei Medaillen nach Großbritannien holt?

Jonathan Edwards:
Wow, das wäre natürlich eine großartige Sache. Und ehrlich gesagt, unmöglich ist es nicht, aber auch nicht unbedingt sehr wahrscheinlich. Dreisprung ist ein sehr schwieriger Wettbewerb, es kann alles passieren. Ich denke, da werden sicher einige Leute etwas dagegen haben, vor allem Charles Friedek wird verhindern wollen, dass wir alle drei auf dem Treppchen stehen.

Jonathan, mal ehrlich, denkst Du manchmal ans Aufhören oder was Du nach deiner Karriere machen willst?

Jonathan Edwards:
Eigentlich nicht, ich plane momentan von Jahr zu Jahr und solange ich mich gut fühle, werde ich auch weitermachen. Wenn ich merke, dass ich mit der Weltspitze nicht mehr mithalten kann, werde ich sofort aufhören. Ich bin ein sehr instinktiver Athlet und mache mir auch jetzt noch keine Gedanken, was später einmal sein wird. Als Trainer oder Manager sehe ich mich eigentlich nicht, aber das werde ich entscheiden, wenn es soweit ist.

Ist die Olympiade in Athen 2004 noch ein Ziel für dich?

Jonathan Edwards:
Als Ziel würde ich es nicht bezeichnen, aber es wäre großartig, wenn ich dort noch springen und natürlich gewinnen könnte. Man muss abwarten. Wie gesagt, ich plane von Jahr zu Jahr.

Was erwartest Du von dieser Saison und besonders vom Wettkampf am Sonntag in Nürnberg?

Jonathan Edwards:
Das Hauptziel ist natürlich Edmonton. Ich werde in den nächsten Wochen noch einige Wettkämpfe bestreiten und mich so gut wie möglich auf Edmonton vorbereiten. Ich komme gerne nach Nürnberg, hatte auch vor zwei Jahren einen guten Wettkampf hier und die Atmosphäre ist einfach klasse. Ich hoffe, wir werden gutes Wetter und gute Bedingungen haben, denn die Besetzung im Dreisprung ist wirklich sehr gut. Es ist vielleicht der stärkste Wettkampf bisher in diesem Jahr. Ich will einfach nur gut springen und gewinnen. Vor allem Friedek und Achike werden versuchen, mich zu schlagen, aber ich bin auch sehr auf den Russen Kapustin gespannt, der seinen ersten Wettkampf in dieser Saison am Sonntag bestreitet.

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de