www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Sportler treffen Sportler 2001

Der Olympische Traum im Westen

Essen im Zeichen des Sports, der Show und der guten Sache

Historische Olympische Fackeln sollen den Olympischen Geist wecken

Bereits die Eröffnung der Gala durch den Aufmarsch der Olympiamedaillengewinner, die mit den original Olympischen Fackeln aus ihrem jeweiligen Teilnahmejahr den olympischen Geist der Rhein-Ruhr-Region wecken sollen, verspricht ein einmaliges Erlebnis zu werden. 15 Medaillengewinner von Sommer- und Winterspielen aus den Jahren 1936 bis 2000 werben auf einer Bühne für den Olympischen Gedanken.

Die Gala, die 1996 von den drei Spitzensportlern ins Leben gerufen wurde, ist nicht zuletzt wegen ihres großartigen Showprogramms zu einem festen Event und Highlight der deutschen und internationalen Sportszene avanciert. Durch das Programm führen in diesem Jahr der Pro-7-Sportchef Norbert Dobeleit, der selbst auf eine langjährige aktive Sportlerkarriere und eine Olympische Bronzemedaille zurückblicken kann, sowie Ilka Essmüller, Redakteurin und Moderatorin der RTL-Sendungen „Punkt 6“, „Punkt 9“, „Punkt 12“ und RTL-Aktuell „Sport“.

Buntes Showprogramm sorgt für Unterhaltung der Spitzenklasse

Für die musikalische Unterhaltung sorgen als Top-Acts die Soulpop Formation „Soultans“, die beim diesjährigen „Grand Prix d’Eurovision“ an den Start gingen und mit ihren Soulklassikern die Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz erobern, sowie der Startenor Piero Mazzocchetti, der mit seiner Boxhymne „L’Eternità“ nicht nur in Sportlerkreisen international bekannt ist, „The Lord of the Sax“, Gentleman Dick, der mit seiner einzigartigen Kombination aus klassischem Saxophon und Dance und House Musik in ganz Europa tourt und die Showband „The Florians“, die bereits als Opener für Whitney Houston und Lionel Richie richtig einheizten und unter anderem die Schalke 04-Hymne „Königsblauer S04“ komponierten.

Das hochkarätige Musikprogramm wird ergänzt von den „Rusty Jumpers“, einer Seilsprung-Formation, die mit unglaublicher Schnelligkeit und Akrobatik fasziniert, sowie von Comedy-Star Till Hoheneder, der einen Hälfte des ehemaligen Comedy-Duos „Till & Obel“, der mit seinem Soloprogramm die Lachmuskeln der ca. 1000 geladenen Gäste trainieren wird.

Auf Ihre Kosten kommen dabei auch einige Leichtathleten der aktuellen DLV-Nationalmannschaft. Schahriar Bigdeli, Peter Blank, Oliver-Sven Buder, Karsten Kobs, Lars Börgeling, Martin Buss, Frank Busemann, Ivonne Teichmann, Shanta Ghosh, Michael Möllenbeck, Charles Friedek, Tim Lobinger und Marion Wagner haben ihr Kommen zugesagt und können sich unter anderem mit abgetretenen Assen wie Heinz Weis, Heike Henkel, Ulrike Nasse-Meyfarth und Willi Wülbeck über die alten und neuen Zeiten austauschen und auch viel Prominenz aus anderen Sportarten treffen.

„Die Zusagen lassen uns hoffen, die Ergebnisse der letzten Jahre noch einmal steigern zu können“, freut sich Thorsten Herbrand schon auf die Neuauflage. Denn der Grundgedanke, kranken und hilfsbedürftigen Kindern eine Unterstützung zu geben, bildet nach wie vor den Kern der Initiative „Sportler treffen Sportler“.

Fotos: imagepeople

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de