www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

LIVE 2000 in Nürnberg

Olympiasieger Bailey ist wieder da

Die Jagd auf die Olympiatickets geht weiter 

22.06.00 (fc) Die Leichtathletik-Stars kommen gerne nach Nürnberg. Allen voran 100-Meter-Olympiasieger Donovan Bailey, der schon ein richtiger Stammgast im Frankenstadion geworden ist. Der Kanadier wird in diesem Jahr von seinem Landsmann Bruny Surin und den Briten Darren Campbell, Dwain Chambers und Christian Malcom herausgefordert. Für einige deutsche Spitzenathleten geht es am 25. Juni wieder um die Olympiatickets.

Die Situation in den Qualifikationsbewerben von Nürnberg stellt sich wie folgt dar:

100 Meter Männer: Norm – 10,20 sec

Marc und Holger Blume werden in Nürnberg starten. Aber die geforderte Zeit ist eine verdammt hohe Hürde…

400 Meter Männer: Norm – 45,50 sec

Stefan Holz nimmt im Frankenstadion die Norm ins Visier. Lars Figura und Ruwen Faller konnten in Ingolstadt am letzten Sonntag mit Ingo Schultz, der einen Abstecher nach Shanghai unternimmt, nicht mithalten.

100/200 Meter Frauen:
Norm – 11,20/22,75 sec
Die 100 Meter sind eine fast rein deutsche Angelegenheit, wobei die 11,20 als sehr weit entfernt erscheinen. Hier geht es für Schielke, Wagner und Rockmeier eher darum, sich für die Staffel zu empfehlen. Auf den 200 Metern hingegen hat Andrea Philipp bereits in Ingolstadt einen guten Lauf abgeliefert (22,90 sec). Auch Esther Möller (23,00 sec in Ingolstadt) wird in Nürnberg versuchen, in einem Rennen mit Sevatheda Fynes (BAH), Pauline Davis (BAH) und Susanthika Jayasinghe (SRI) an die geforderten 22,75 Sekunden heranzulaufen. Im B-Lauf gilt das Augenmerk vor allem der Rehlingerin Shanta Ghosh.

400 Meter Frauen:
Norm – 51,00 sec
Es wird ernst auf der Stadionrunde. Grit Breuer, Anja Rücker, Uta Rohländer und Anke Feller wollen in Nürnberg Kurs auf Sydney nehmen und Shanta Gosh an der Spitze der nationalen Bestenliste (51,90 sec) ablösen. Mit Natalja Nazarova läuft eine schnelle Russin gegen sie.

800 Meter Männer:
Norm – 1:46,00 min
Nils Schumann tritt erstmals im Sommer auf seiner Paradestrecke an. Unser Tipp: er holt sich seine erste Norm. Vielleicht kann in seinem Sog auch Nico Motchebon an die 1:46 heranlaufen.

1500 Meter Männer:
Norm – 3:36,00 min
Einziger deutscher Starter in Nürnberg ist Dirk Heinze. Das allein zeigt auf, wie schwach dieser Bewerb national ist. Da bleibt mittelfristig nur die Hoffnung auf den Youngster Wolfram Müller, der allerdings in den Nürnberger Meldelisten fehlt.

5000 Meter Männer:
Norm – 13:25,00 min
Ein großes und illustres Feld wird unter der Führung von Haile Gebreselassie diese Strecke in Angriff nehmen. Mit dabei sind auch der zuletzt erkrankte Stephane Franke, Sebastian Hallman, Carsten Schütz, Jan Fitschen und Jirka Arndt. Sie werden versuchen, das schnelle Rennen für ihre Olympiaqualifikation zu nutzen. Leicht wird’s nicht, aber vielleicht beflügelt sie gerade diese interne Konkurrenz.

3000 Meter Hindernis Männer:
Norm – 8:20,00 min
In diesem Rennen sollte man den aufstrebenden Österreicher Günther Weidlinger beachten. Vielleicht kann ihm Damian Kallabis Paroli bieten. Außerdem stellen sich Mark Ostendarp, Andre Green und Christian Knoblich vor, die ebenfalls um die Olympiateilnahme laufen. 

800 Meter Frauen:
Norm – 2:00,00 min
Dieser Lauf könnte vielleicht ein Highlight bei LIVE 2000 werden. Hallen-Europameisterin Stephanie Graf (AUT) bekommt es mit Zulia Calatayud (CUB) und Hasna Benhasi (MAR) zu tun. Da kann es für Claudia Gesell, Ivonne Teichmann und Linda Kisabaka durchaus möglich sein, bei einem flotten Tempo die magischen zwei Minuten zu attackieren.

1500 Meter Frauen:
Norm – 4:06,50 min
Das Feld ist international und bunt gemischt – ohne eine wirklich klare Favoritin. Hier wird es sehr davon abhängen, wie das Rennen angegangen wird. Nur dann kann es zu einer ordentlichen und olympiatauglichen Zeit kommen. Ein schwieriges Unterfangen für Irina Mikitenko, Sylvia Kühnemund, Luminita Zaituc und Carmen Wüstenhagen.

Dreisprung Männer:
Norm – 16,95 m
Weltmeister Charles Friedek sprang in Mailand und Wesel zwei mal über 17 Meter und ist bereits durch. Dahinter ist kaum etwas zu erwarten, so dass sich der Leverkusener auf die Auseinandersetzung mit den Kubanern Quesada und Garcia sowie dem wieder aufgetauchten Kenny Harrison (USA) und Jerome Romain (FRA) konzentrieren kann.

Stabhochsprung Männer:
Norm – 5,70 m
Tim Lobinger und Michael Stolle sind die beiden einzigen Springer, die bislang die 5,70 Meter zwei mal meistern konnten. Lars Börgeling, Björn Otto und Richard Spiegelburg jagen im Frankenstadion das dritte Ticket nach Australien.

Stabhochsprung Frauen:
Norm – 4,40 m
Yvonne Buschbaum stellte vergangenen Sonntag in Ingolstadt mit 4,45 Metern einen neuen Deutschen Rekord auf und benötigt noch eine zweite Leistung über 4,40 Meter. Wann ziehen Christine Adams, Sabine Schulte und Nicole Humbert nach? Gefordert werden sie in Nürnberg nicht zuletzt durch die Australierinnen Emma George und Tatjana Grigorjeva sowie Anzhela Balakhonova (UKR), Elmarie Gerryts (RSA) und Elena Beljakova (RUS). Ein spannender Wettkampf ist vorprogrammiert!

Kugelstoßen Frauen:
Norm – 18,50 m
Astrid Kumbernuss und Nadine Kleinert-Schmitt sicherten sich frühzeitig ihre Olympiatickets und können der weiteren Saison – einschließlich Nürnberg – zunächst gelassen entgegen sehen. Fraglich ist, ob und wie sich die verletzte Astrid Kumbernuss in Nürnberg vorstellt.

Hammerwerfen Frauen:
Norm – 66,00 m
Kirsten Münchow hat als einzige Athletin bisher die geforderte Weite übertroffen. Das sollte für Simone Mathes, Manuela Priemer und Bianca Achilles Ansporn genug sein, um im gut besetzten LIVE-Feld gut abzuschneiden. Mit Melinte, Kuzenkova und Misipeka haben für Nürnberg alle WM-Medaillengewinner von Sevilla gemeldet!!!

Das Leichtathletik-Online-Magazin berichtet am 25. Juni
direkt aus dem Nürnberger Frankenstadion!!!

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de