www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Globen Galan

Stephanie Graf besiegt Maria Mutola

Etliche Weltjahresbestleistungen in Stockholm


15.02.01 (fc) Das, was die Österreicherin Stephanie Graf ursprünglich als „Wettkampf zum Einrollen“ bezeichnet hatte, mutierte gleich zu einer Glanzvorstellung. In 1:57,68 Minuten besiegte sie in Stockholm die Olympiasiegerin Maria Mutola (MOZ) über 800 Meter. Standesgemäß gab es zum Einstieg an die aus vier internationalen Hallen-Meetings bestehende Euroseries einige weitere Weltjahresbestleistungen. Der deutsche Höhenjäger Danny Ecker scheiterte im Stabhochsprung knapp an den 6,01 Metern.

Stephanie Graf ging das 800-Meter-Rennen offensiv an und setzte sich sofort hinter der Tempomacherin Monique Hennagan fest. Olympiasiegerin Maria Mutola schaffte es nicht mehr, auf den letzten 200 Metern an der Österreicherin vorbeizuziehen. Graf demonstrierte in ihrem ersten Auftritt in diesem Jahr ihre Klasse mit einer neuen Weltjahresbestleistung von 1:57,68 Minuten, was zugleich neuen Landesrekord bedeutete. Zu einem ähnlich ungefährdeten Erfolg kam der Schweizer Andre Bucher bei den Männern (1:45,32 min). Nico Motchebon (D) wurde in 1:47,41 Minuten Sechster. Schnelle Läufe gab es auch auf den anderen Mittelstrecken zu bewundern. Über 1500 Meter entschied die Rumänin Violeta Szekely in 4:03,61 Minuten das Duell mit Carla Sacramento (POR) für sich. Sie verbesserte auch die bisherige Saisonbestmarke von Gabriela Szabo. Der Portugiese Rui Silva lief in 3:52,18 Minuten über die Meile eine neue Weltjahresbestleistung und zwang den Kenianer Noah Ngeny, der sich aber gegenüber Stuttgart verbessert zeigte, auf der letzten Runde deutlich in die Knie. Wieder auf sich aufmerksam machte auch der Spanier Reyes Estevez als Dritter.

Die beiden Läufe über die 400 Meter der Männer entschieden die Briten Jamie Baulch (46,52 sec), der auf der Zielgerade den Nigerianer Sunday Bada noch überholte, und Daniel Caines (46,34 sec) für sich. Über 60 Meter konnte der US-Boy Greg Saddler seinen guten Start nicht zum Sieg nutzen. Auf den letzten Metern übersprintete ihn noch Leonard Myles-Mills (GHA) in 6,63 Sekunden. Bei den Frauen setzte sich die Ukrainerin Anzhela Kravchenko (7,28 sec), eine bekannt starke Hallenläuferin, durch. Über die 60 Meter Hürden machte Dudley Dorival (HAI), der sich mit einem guten Lauf in 7,55 Sekunden durchsetzte, mit Nachdruck auf sich aufmerksam.

Die beiden Hochsprung-Bewerbe veranlassten die schwedischen Zuschauer zu Jubelstürmen und zauberten ein Strahlen auf die Gesichter der siegreichen Kajsa Bergqvist (1,99 m) und Staffan Strand (2,34 m). Den skandinavischen Erfolg ergänzte Stefan Holm, der ebenfalls 2,34 Meter übersprang. Im Stabhochsprung scheiterte der deutsche Höhenflieger Danny Ecker knapp an den 6,01 Metern und musste die ersten beiden Plätze nach übersprungenen 5,80 Metern Alexandr Averbukh (ISR; 5,86 m) und Tye Harvey (USA; 5,80 m) überlassen. Beim Dreisprung-Duell zwischen Jonathan Edwards und Charles Friedek ging der Olympiasieger im dritten Aufeinandertreffen in diesem Winter mit 2:1 in Führung. 17,11 Meter des Briten standen 16,81 Meter des Deutschen gegenüber.

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de