www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Internationaler Hallen-Mehrkampf in Frankfurt-Kalbach

Karin Ertl und Stefan Drews siegen

Neuer Meeting-Rekord durch Drews – Ertl verpasst Norm knapp


12.02.01 (as) Karin Ertl (LAC Quelle Fürth-München) und Stefan Drews (Mobil Com Zehnkampf Welle) waren die Sieger des 8. Internationalen Hallen-Mehrkampfmeetings in Frankfurt Kalbach. Bei der leider schlecht besuchten Veranstaltung des TV Neu-Isenburg stellte Drews in Abwesenheit der deutschen Spitzenathleten mit 6029 Punkten eine neue Bestleistung eines Deutschen beim Hallen-Mehrkampf-Meeting auf.

Er verbesserte damit die bisherige Marke von Paul Meier (6026 Punkte) um drei Punkte. Überragend war dabei seine Leistung im Stabhochsprung. Er überquerte mit 5,40 Metern eine Höhe, die vor ihm noch kein deutscher Athlet im Mehrkampf erreicht hat. Im Fünfkampf der Frauen wiederholte die Hallen Europameisterin Karin Ertl mit guten 4485 Punkten ihren Vorjahreserfolg, verpasste aber die Hallen-WM-Norm von 4500 Punkten hauchdünn.

Nach einem spannenden Zweikampf mit Sabine Braun profitierte sie am Ende durch deren Verzicht auf den abschließenden 800-Meter-Lauf. In Absprache mit Bundestrainer Klaus Baarck sollte Sabine Braun bei diesem Wettkampf einen Leistungsnachweis erbringen und so ihren Start für die WM rechtfertigen. Besonders mit ihren Leistungen über 60 Meter Hürden (8,30 sec) und im Weitsprung (6,41m) tat sie das eindrucksvoll. 

Der DLV wird neben Sabine Braun auch Karin Ertl für die Hallen-WM melden, obwohl Ertl nur noch in das Starterfeld nachrücken kann. Die IAAF hat bisher nur die besten Acht der aktuellen Siebenkampf-Weltrangliste eingeladen. Karin Ertl rangiert dort auf Platz 10.

Einen neuen deutschen Jugendrekord stellte Antonia Schulze-Borges (TK zu Hannover) auf. Die A-Jugendliche wurde mit 4223 Punkten Dritte hinter Karin Ertl und Sonja Kesselschläger (4296 Punkte).

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de