www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Marathon

Iris Biba-Pöschl auf dem Weg zurück

36jährige möchte international noch einmal angreifen


25.01.01 (fc) Die in den letzten Jahren immer wieder von Verletzungen geplagte deutsche Marathonläuferin Iris Biba-Pöschl will international noch einmal angreifen. Ihr größter Erfolg war der ausgezeichnete sechste Platz bei der Weltmeisterschaft 1997 in Athen. Vier Jahre danach hofft die 36jährige, wieder den Anschluss an das internationale Niveau herstellen zu können. Nach einem komplizierten Sehnenabriss standen die entsprechenden Rehabilitationsmaßnahmen im Vordergrund. Mittlerweile hat die Läuferin vom ASC Darmstadt erste Testwettkämpfe absolviert und sieht sich auf einem guten Weg: „Die Ergebnisse bestätigen mein Gefühl, international noch konkurrenzfähig zu sein.“ Anfang Januar bestritt sie ein Trainingslager in Portugal. Darauf möchte sie in den nächsten Monaten bei verschiedenen Rennen in den USA und in Japan aufbauen.

Ihren letzten Marathonstart in Frankfurt im Oktober musste sie bei Kilometer 28 abbrechen: „Der operierte Fuß hat nicht mitgespielt.“ Zuvor hatte sie bei verschiedenen Veranstaltungen ihre Verfassung überprüft und dabei auch den Hessischen Meistertitel über 10.000 Meter in 33:02 Minuten eingeheimst.

Zwei WM-Teilnahmen kann die gebürtige Hanauerin vorweisen. 1991 lief sie als Neunte ins Ziel, sechs Jahre später konnte sie dieses Ergebnis mit einem sechsten Platz im Frauen-Marathon noch toppen. Als mehrfache Deutsche Meisterin im Cross, auf der Straße und auf der Bahn stellte sie auch national ihre Klasse unter Beweis. Bei den großen deutschen Marathonläufen war Iris Bibl-Pöschl oft auf den vorderen Rängen zu finden.

Mehr zu Iris Biba-Pöschl erfahren Sie unter: www.irisbiba-poeschl.de

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de