www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Hallen-Weltmeisterschaft

DLV nominiert 20 Aktive für Lissabon

Dieter Baumann nicht berücksichtigt – 4×400-Meter-Staffel der Frauen


26.02.01 (fc) Letztlich wurden es doch noch zwanzig Athleten, die vom 9. bis 11 März in Lissabon voraussichtlich die deutschen Farben vertreten. Dabei steht hinter dem ein oder anderen noch ein Fragezeichen. Diese können sich aber trotz verpasster Norm die Hoffnung machen, in die Felder zu rutschen, da international teilweise nur wenige Leichtathleten die Vorgaben erfüllten. Dieter Baumann wurde aufgrund seiner Sperre auf internationaler Ebene nicht berücksichtigt. Die 4×400-Meter-Staffel der Frauen füllt den Kader auf derzeit 20 Teilnehmer auf. Charles Friedek (Bild) und Heike Drechsler sind die namhaftesten Starter.

Ein Betroffener der IAAF-Regel 53 I (ii) ist plötzlich Jan Fitschen. In Dortmund trat er gegen Baumann an, nun ist er erstmal gesperrt und könnte somit nicht an der Hallen-WM teilnehmen. Der DLV muss nun in seinem Sinne entsprechend dem Beschluss, den Aktiven Rechtsschutz zu gewähren, rechtlich aktiv werden.

Dreisprung-Weltmeister Charles Friedek fehlte bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften verletzungsbedingt, will aber denoch möglichst seinen vor zwei Jahre errungenen Titel verteidigen. Tim Goebel, Martin Buss, Michael Stolle komplettieren die kleine Gruppe von fünf Männern, die immerhin von 15 Frauen begleitet wird.

Früher als erwartet könnte die Hochspringerin Alina Astafei wieder internationale Höhenluft wittern. Ihr überraschend starker Auftritt von Dortmund blieb auch den DLV-Verantwortlichen nicht verborgen. „Ich habe mich sicher gefühlt“, analysierte die in den letzten zwei Jahren von Verletzungssorgen geplagte Mannheimerin. Gemeinsam mit der jungen Elena Herzenberg könnte sie ein interessantes Duo abgeben, von dem man allerdings kein Edelmetall erwarten sollte. Heisse Anwärterinnen auf Medaillen sind Heike Drechsler und Sabine Braun. Während die Olympiasiegerin am Wochenende keinen Glanzsieg feierte, überzeugte die Fünfkämpferin im Weitsprung und über die Hürden. Hallen-Europameisterin Karin Ertl hat trotz knapp verpasster Norm gute Chancen, noch in den Einladungswettkampf zu rutschen.

Durch die 4×400-Meter-Staffel der Frauen erfuhr die kleine Mannschaft im letzten Moment noch Verstärkung, nachdem sich vor den Titelkämpfen die Zahl der bereits qualifizierten Athleten im einstelligen Bereich bewegt hatte.

Das DLV-Aufgebot für Lissabon:

Männer: 60 m: Tim Goebel 3000 m: Jan Fitschen Hochsprung: Martin Buss Stabhochsprung: Michael Stolle

Dreisprung: Charles Friedek

Frauen: 200 m: Birgit Rockmeier  400 m: Shanta Ghosh  800 m: Ivonne Teichmann  60 Meter Hürden: Juliane Sprenger  Hochsprung: Elena Herzenberg, Alina Astafei  Stabhochsprung: Yvonne Buschbaum  Weitsprung: Heike Drechsler  Dreisprung: Nicole Herschmann  Kugelstoßen: Nadine Kleinert-Schmitt  Fünfkampf: Sabine Braun, Karin Ertl

4×400 m: Shanta Ghosh, Birgit Rockmeier, Claudia Marx, Anika Ahrens, Florence Ekpo-Umoh

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de