www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Berliner Halbmarathon

Jahresweltbestzeit durch Roncero

Olympia-Dritte Joyce Chepchumba siegt bei den Frauen vor Wessel


01.04.01 (fc/pm) Der 21. Berliner Halbmarathon, der bisherige „kleine Bruder“ des Berlin-Marathon, wird langsam zum großen Bruder und zum Konkurrenten in der Höhe der Teilnehmerzahlen und Qualität der gelaufenen Zeiten. Fabian Roncero blieb in 59:52 Minuten unter einer Stunde. Mit 11.655 Teilnehmer aus 53 Nationen stellten sich bei einwandfreiem Laufwetter soviel Teilnehmer wie noch nie an die Startlinie am Fernsehturm in der Karl-Marx-Allee und wurden vom Bürgermeister von Mitte Joachim Zeller und dem Olympiaachten von Sydney über 5.000m Jirka Arndt (SCC) auf die Sightseeing-Tour durch Berlin geschickt. Fabian Roncero aus Spanien landete einen grandiosen Sieg in der Jahresweltbestzeit von 59:52. Möglicherweise ist das auch ein neuer Europarekord, denn die aktuelle Zeit von 59:43 Minuten von Antonio Pinto (POR) 1998 in Lissabon ist auf einer Strecke mit einem zu hohen Nettogefälle gelaufen worden. Auch die Ergebnisse von Titus Munji (KEN) von 1:00:27 und Rodgers Rop (KEN) 1:00:57 Stunden sind Weltklassezeiten. Ihren Hattrick vollendete die Olympiadritte im Marathon Joyce Chepchumba (KEN) mit einem erneuten Sieg in erstklassigen 1:09:37 Stunden vor der Lokalmatadorin Kathrin Wessel (SCC) in 1:11:09 und Dorotea Gruca (POL) in 1:11:56. Prof. Dietmar Winje, der Bewag Vorstandsvorsitzende lief 1:56:40 und der Berliner Finanzsenator Peter Kurth gute 1:58:18 Stunden. Trainer Jürgen Röber konnte, nach dem Sieg seiner Hertha beflügelt, mit 1:53:36 Stunden gute läuferische Qualitäten beweisen. Ein Kuriosum gab es im Rollstuhlfahren. Zum ersten Mal fuhr eine Frau mit und gewann vor den Männern: Yvonne Sehmisch vom LC Cottbus lief hervorragende 58:46 Minuten, Robby Krannich (SCC) gewann in 1:06:24.

Den dritten neuen Streckenrekord gab es bei den Skatern durch den Vorjahressieger Steven Madsen (DEN), der mit 34:36 fast zwei Minuten schneller fuhr als im Vorjahr, drei weitere Läufer fuhren zeitgleich 34:37 Minuten.

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de