www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Stadtmarathon Regensburg

Über 7000 Teilnehmer erwartet

Streckenrekorde sollen in der Domstadt heuer fallen


18.05.01 (fc/pm) Die malerische Regensburger Altstadt ist am 27. Mai wieder Kulisse für das Top-Ereignis in der bayerischen Läufer- und Skaterszene: den Marathon Regensburg. Mehr als 7000 Läufer und Skater werden heuer auf die Strecke gehen, die zu den Schönsten in ganz Deutschland zählt. Ein neuer Anmelderekord zeichnet sich ab. Mit dem Berliner Rainer Wachenbrunner (Bild) ist auch ein deutsches Marathon-Urgestein gemeldet.

Und das sicher nicht nur, weil attraktive Geldpreise im Gesamtwert von über 100.000 DM auch internationale Marathon-Größen in die Oberpfalz locken. Für einen neuen Streckenrekord winkt dem Sieger als Sonderpreis ein Auto. „Der Stadtmarathon Regensburg wird zum großen Event“, verspricht Organisator Jo Schindler. 25 Bands sorgen für Festlaune entlang der Strecke. Die Bischofshof-Brauerei hat als einer der namhaften Sponsoren ihre Wirte dazu animiert, an diesem Tag mit zu feiern. Und die bekannte Band „Slick 50“ hat für ihren Marathon-Auftritt am Samstagabend einen Gig im Dultfestzelt sausen lassen.

Der LLC Marathon Regensburg, mit über 700 Mitgliedern übrigens einer der größten Laufvereine Deutschlands, sieht als Veranstalter einem Wochenende der Superlative entgegen. Der Mega-Event, der zum ersten Mal unter dem Namen des neuen Titelsponsors, des österreichischen Sportartikelfachmarktes „SPORTS EXPERTS“, firmiert, verspricht sportliche Höchstleistungen. Mit dem Marokkaner Hicham Chatt (31) hat der Gewinner des Jahres 1999 seinen Start bereits zugesagt. Chatt, der im vergangenen Jahr wegen einer Verletzung pausieren musste, ist mit 2:13:43 Stunden der amtierende Streckenrekordler und hofft auf eine erneute Bestzeit. Mit hohen Erwartungen kommt Joel Sankale nach Regenburg. Der 31jährige Kenianer, dessen Stern beim letzten Regensburg-Marathon mit seinem zweiten Platz aufging, will dieses Mal ganz oben auf das Treppchen. In München lief er im Herbst mit 2:09:47 Stunden eine Spitzenzeit und wurde in einem Weltklassefeld Zweiter. „Heuer komme ich nach Regensburg, um zu gewinnen,“ verspricht der Kenianer. Sollte die alte Bestmarke bei den Männern fallen, winkt dem Sieger ein von der OBAG gestifteter Skoda Fabia im Wert von 25.000 DM. Für eine Siegerzeit unter 2:10 Stunden ist zusätzlich eine Sonderprämie in Höhe von 25.000 DM ausgelobt. 

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de