Startseite » www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

DLV-Mehrkampf-Meeting in Ratingen

Deutsche Mehrkampfstars zittern

Olympiatickets heiß umkämpft – Busemann muss bangen

20.07.00 (fc) Während in einigen anderen Disziplinen die deutschen Athleten an der Olympianorm regelmäßig scheitern, brauchen sich die Mehrkampf-Bundestrainer Claus Marek und Klaus Baarck nicht zu beklagen. Bereits in Götzis haben sieben Deutsche die geforderte Punktzahl abgeliefert. Die endgültige Entscheidung über die sechs Startplätze soll die Olympia-Qualifikation am kommenden Wochenende in Ratingen liefern. Aber gerade der deutsche Vorzeige-Zehnkämpfer Frank Busemann bereitet den Verantwortlichen Kopfzerbrechen.

Die Anforderungen waren lange bekannt. Die Top Drei von Ratingen fahren nach Sydney – vorausgesetzt, sie schaffen die Vorgabe von 8.180 Punkten. Frank Busemann hatte in Vorarlberg mit 8.531 Punkten für die aktuelle deutsche Bestleistung gesorgt. In seinem Schatten lieferten auch Mike Maczey (8.461) und Stefan Schmid (8.445) hervorragende Arbeit ab und das Olympia-Trio schien sich bereits abzuzeichnen. Der Recklinghausener laboriert seit Ende Juni an einer Fußverletzung und ist deshalb derzeit außer Gefecht. Wann er wieder ins Geschehen eingreifen kann, ist noch offen und soll sich im August entscheiden. Damit steht das Tor nach Australien plötzlich für David Mewes, der in Götzis mit 8.108 Punkten bereits der Norm verdammt nahe kam, Klaus Isekenmeier und Philip Ibe offen wie noch nie. Das Leverkusener Duo hatte in Österreich vorzeitig aufgegeben, wobei vor allem der routinierte Isekenmeier allemal für 8.200 Punkte und mehr gut ist. Bei günstigen äußeren Bedingungen deutet somit vieles darauf hin, dass es für Frank Busemann ein schicksalhaftes Wochenende werden könnte, das ihn um die Möglichkeit bringt, wie in Atlanta vor vier Jahren wieder nach den Medaillen greifen zu können. Fraglich ist jedoch, ob es sich der DLV wirklich leisten kann und will, den punktstärksten Zehnkämpfer zuhause zu lassen. Die letzte Entscheidung liegt für den Fall, dass sich in Ratingen drei andere Zehnkämpfer „aufstellen“, beim Nominierungsgremium um den Ausschussvorsitzenden Rüdiger Nickel.

Sabine Braun (6.464), Karin Ertl (6.396), Kathleen Gutjahr (6.341) und Astrid Retzke (6.326) sind die vier Siebenkämpferinnen, die in Götzis die Olympianorm von 6.250 Punkten geknackt hatten. Sicher ist, dass eben nichts sicher ist. „Grande Dame“ Sabine Braun, die ihre fünfte Olympiateilnahme anstrebt, darf sich ebenso wie Hallen-Europameisterin Karin Ertl keinen schlechten Bewerb leisten, denn schon ein kleiner Ausrutscher könnte bei der bestehenden Leistungsdichte die begehrte Olympiateilnahme kosten. „Beim Siebenkampf kann soviel passieren“, weiß Ertl um die prekäre Situation. Gerade mal siebzig Pünktchen trennten sie von der Hallenserin Astrid Retzke bei der ersten Standortbestimmung vor sieben Wochen. Noch dichter auf den Fersen war ihr die Neubrandenburgerin Gutjahr, der ihr Trainer Klaus Baarck weiteres Steigerungspotential bescheinigt. Nicht vergessen sollte man auch Peggy Beer, die zwar beim Europacup in Oulu angeschlagen die 6000er Marke klar verfehlte, aber in guter Verfassung auch die Norm schaffen kann, und Mona Steigauf, die in Götzis ihren unkonstanten Wettkampf nach dem Weitsprung beendete. Die Hallen-EM-Sechste Sonja Kesselschläger peilt in Ratingen ihren zweiten Siebenkampf über 6000 Punkte an. Die junge Neubrandenburgerin bekam ihren Europacup-Auftritt, von dem sie sich mehr versprochen hatte, mit einem Sympathiepreis versüßt und hofft nun auf ein begeisterungsfähigeres Publikum in Ratingen, das sie auf der Jagd nach einer neuen Bestleistung unterstützt.

Neben der bis auf Busemann komplett anwesenden deutschen Elite starten mit der Polin Urszula Wlodarczyk und der sympathischen Finnin Tiia Hautala auch zwei namhafte internationale Mehrkämpferinnen. Jack Rosendahl (NDL) ist bei den Männern mit einer Vorleistung von 8.269 Punkten der stärkste ausländische Mitstreiter.

Dirk Gantenberg besucht für das Leichtathletik-Online-Magazin
die Olympia-Qualifikation in Ratingen

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de