Startseite » www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

US-Olympia-Trials in Sacramento

Huffins führt nach erstem Tag

Greer und Dobert siegen zu Beginn der zweiten „Halbzeit“

21.07.00 (fc) Nach zwei Tagen Pause gingen die US-Trials in Sacramento in ihre weitere entscheidende Phase. Nur zwei Entscheidungen gab es am Donnerstag. Speerwerfer Breaux Greer schleuderte sein Wurfgerät auf 81,08 Meter und Pascal Dobert gewann die 3000 Meter Hindernis in 8:15,77 Minuten. Darüber hinaus fanden noch einige interessante Vorkämpfe  statt und die Zehnkämpfer bestritten ihren ersten Tag mit Chris Huffins als Spitzenreiter.

Alles hatte auf das Comeback von Zehnkampf-Olympiasieger Dan O’Brien gewartet. Anfang dieser Woche gab er deprimiert eine Pressekonferenz und erklärte, dass ihn eine Fußverletzung vom Start bei den Ausscheidungen abhalten würde. Nach den ersten fünf Disziplinen ziert ein weiterer prominenter Name das Ende der Zwischenwertung: Steve Fritz, Vierter von Atlanta, mit nur 3.701 Punkten. Erinnerungen an die WM in Athen vor drei Jahren werden wach. Damals verbesserte sich der 32jährige am zweiten Tag von Rang 13 auf vier. Standesgemäß finden sich Chris Huffins (4.563 P.) und Tom Pappas (4.451 P.) an der Spitze der Ergebnisliste wider.

In den 800-Meter-Vorläufen lieferte Hazel Clark mit 2:01,78 Minuten die schnellste Zeit ab. Neben der 22jährigen boten auch Jearl Miles-Clark (2:02,07 min) und Joetta Clark-Diggs (2:02,18 min) gute Leistungen an. Alles fest in den Händen der Clarks somit! Bei den Männern war Jeffrey Kuzma in 1:46,56 Minuten am schnellsten. Die Leistungsdichte auf diesem Niveau verspricht bereits jetzt einen engen Endlauf.

Einige prominente Namen bewerben sich über 400 Meter Hürden. Eric Thomas (49,25 sec), William Porter (49,34 sec) und Joey Woody (49,36 sec), die in den Vorläufen überzeugten, sind dabei nur die Spitze des Eisbergs. Auch Angelo Taylor und Torrance Zellner sind zu beachten. Um Anschluss kämpfen Derrick Adkins und Calvin Davis. In den technischen Bewerben gehen Dreispringerin Vanitta Kinard (13,82 m), Kugelstoßerin Connie Price-Smith (17,49 m) und Hammerwerfer Lance Deal (74,97 m) mit den Bestweiten aus der Qualifikation als Favoriten in die entscheidenden Finals.

In zwei Disziplinen wurden die Olympiatickets verteilt. Breaux Greer verwies mit 81,08 Metern den routinierten Tom Pukstys (79,36 m) auf den zweiten Rang im Speerwerfen. Dahinter fiel Todd Riech mit 76,94 Metern deutlich ab. Ähnlich verlief der 3000-Meter-Hindernislauf. Pascal Dobert (8:15,77 min) und Mark Croghan (8:16,20 min) distanzierten den drittplatzierten Tony Cosey (8:21,41 min) deutlich.

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de