Startseite » www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Saison 2000

Ist Shanta Ghosh der wahre Star?

Oder was eine Serverstatistik zum Vorschein bringt…


03.01.01 (fc) In den letzten Wochen und Monaten wurde seit der Rückkehr der DLV-Asse aus Sydney praktisch nur über die beiden Olympiasieger Heike Drechsler und Nils Schumann gesprochen. Seit wir aber die Steeple-Serverstatistik vom September genauer betrachtet haben, stellen wir uns eine ganz besondere Frage. Ist Shanta Ghosh der wahre Olympiastar?

Es erstaunte uns nämlich nicht schlecht, dass im Olympiamonat 359 Anfragen über den Begriff „Shanta Ghosh“ von Suchmaschinen auf den Server von www.steeple.de erfolgten. Das sind exakt 11,63 Prozent aller Search Strings – deutlich mehr als Schlagwörter wie „Leichtathletik“, „Steeple“, „Susen Tiedtke“ oder „Heike Drechsler“ im September verzeichneten. Wir haben es entdeckt – das Phänomen Shanta Ghosh. Und es ist ein Phänomen. Die Sprinterin, die am heutigen 3. Januar ihren 26. Geburtstag feiert, hatte einen Einsatz bei den Olympischen Spielen – vor 110.000 Zuschauern. Als Startläuferin der 4×400-Meter-Staffel, die im Vorlauf scheiterte, wurde sie von den Fernsehkameras der deutschen Sender gut in Szene gesetzt. Außerdem erinnern wir uns noch an einen Eintrag „pro Ghosh“ in einem internationalen Forum, der durchaus ein verstärktes Interesse an dem 53-Kilo-Leichtgewicht geweckt haben könnte. Die wirklichen Erklärungen suchen und finden wir allerdings in Indien.

Ihr Vater Prabhat wurde in Calcutta geboren, kam in den Sechziger Jahren nach Deutschland und heiratete später eine Deutsche. Shanta selbst erblickte in Neunkirchen das Licht der Welt und studiert mittlerweile Psychologie. Seit der WM 1997 in Athen gehört sie zum Kreis der deutschen Nationalmannschaft. Vorher machte sie bei der U23-Europameisterschaft mit dem zweiten Platz über 200 Meter und dem Titel in der Sprintstaffel auf sich aufmerksam. In der Olympiasaison 2000 steigerte sie sich auf den 400 Metern zu einer Bestleistung von 51,74 Sekunden. Ihre 22,80 Sekunden über die 200 Meter bedeuteten Platz zwei in der deutschen Jahresbestenliste. Shanta Ghosh wurde im November zur „Saar-Sportlerin des Jahres“ gewählt. Verdienter Lohn für ihre Leistungen im Jahr 2000. Immerhin schaffte sie auf der Stadionrunde den Sprung in die Olympiastaffel. Das nahm man auch in Indien zur Kenntnis und es wurde in den Medien darüber berichtet.

Shanta Ghosh war eine von mehreren Olympia-Teilnehmern mit indischer Abstammung, was dort besondere Aufmerksamkeit erregte. Sicherlich ist das auch mit ein Grund für das im September von uns festgestellte Interesse an der deutschen Athletin. Nicht zuletzt darf man natürlich nicht übersehen, dass die Rehlingerin über ein attraktives Äußeres verfügt, was ihr sicherlich den ein oder anderen männlichen Fan beschert. Manche sagen ihr sogar gute Perspektiven für eine Modelkarriere voraus. Ein Saarbrückener Fotograf hat bereits ausdrucksstarke Bilder mit ihr realisiert. Deshalb fragen wir uns erneut: ist Shanta Ghosh der wahre Star?

Übrigens werden wir in diesem Jahr in der Rubrik „Formkurve“ die aktuellen Trends unserer Suchmaschinenstatistik regelmäßig vorstellen. Der Name Shanta Ghosh wird dabei sicher nicht fehlen. Da sind wir uns spätestens jetzt sicher.

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de