Startseite » www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

www.steeple.de – Das deutschsprachige Leichtathletik-Online-Magazin

Indoor Grand Prix in Birmingham

Gabriela Szabo läuft Weltrekord

Katherine Merry glänzt – Stephanie Graf disqualifiziert – Drechsler Dritte


18.02.01 (fc) Nach zwölf Jahren war der Weltrekord von Elly van Hulst über 3000 Meter fällig. Beim Indoor Grand Prix in Birmingham stellte die rumänische Olympiasiegerin Gabriela Szabo in 8:32,88 Minuten eine neue Bestmarke auf. Auch in den anderen Disziplinen gab es glänzende Auftritte und Weltjahresbestleistungen durch Juliet Campell, Christian Malcolm und Noah Ngeny.

Pech hatte die Österreicherin Stephanie Graf. Erst wurde sie als Erste (1:58,67 min) über 800 Meter wegen einer Behinderung disqualifiziert und danach musste sie sich wegen einer Fersenverletzung sogar im Krankenhaus behandeln lassen. Der Sieg ging somit an die Marokkanerin Hasna Benhassi, die in 1:59,88 Minuten Olympiasiegerin Maria Mutola, die mit Graf zunächst in schnellem Tempo angegangen war, hauchdünn bezwang.

Überlegen und ungefährdet war Gabriela Szabo über 3000 Meter. Sozusagen eine Klasse für sich. In 8:32,88 Minuten lief sie einen neuen Weltrekord und distanzierte ihre Landsfrau Violeta Szekely um fast 14 Sekunden. Noah Ngeny (KEN) entschied die 1500 Meter der Männer in 3:36,17 Minuten in einem schnellen Rennen für sich. Über die selten gelaufenen zwei Meilen setzte sich Hailu Mekkonen (ETH) in 8:11,85 Minuten gegen seinen Landsmann Million Wolde durch.

Flott waren auch die Sprints. Über 200 Meter verbesserten die Jamaikanerin Juliet Campbell (22,84 sec) und der Brite Christian Malcolm (20,58 sec) die Weltjahresbestleistungen. Schnell unterwegs war auch Katherine Merry über 400 Meter. Ihre 50,53 Sekunden bedeuteten britischen Landesrekord. 

Den Dreisprung dominierte der Brite Jonathan Edwards mit 17,13 Metern. Der deutsche Weltmeister Charles Friedek war nicht am Start. Im Stabhochsprung der Frauen behauptete sich die russische Hoffnung Svetlana Feofanova diesmal mit 4,52 Metern gegen die Ukrainerin Anzhela Balakhonova (4,42 m). Nicole Humbert (D) begnügte sich mit 4,02 Metern. Auch die deutsche Olympiasiegerin Heike Drechsler musste sich geschlagen geben. 6,41 Meter standen für den dritten Platz. Besser waren die Russin Ljudmila Galkina (6,51 m) und Weltmeisterin Niurka Montalvo (6,45 m).

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de